Betonwerk Vetterlein, Waldenburg, OT Niederwinkel

Auftraggeber:

Betonwerk Gebr. Vetterlein, Waldenburg

Zeitraum:

2006–2011

Leistungsumfang:

Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan

  • Bauleitplanung Bebauungsplan sowie Landschaftsplanung Grünordnungsplan Lph 1-5 gem. HOAI
  • Durchführung Umweltprüfung und Bilanzierung der Kompensationsmaßnahmen

Bausumme:

(Planungssumme: 22.000 €)

Der alte Standort des Betonwerkes Vetterlein in Niederwinkel ist nicht entwicklungsfähig und verfügt über eine sehr lange, sehr schmale Zufahrt.
Als neuer Produktionsstandort bot sich die Fläche einer alten landwirtschaftlichen Maschinenstation an in einer Größe von rund 4,2 ha.
Die Fläche lag zu Beginn des Verfahrens im Landwirtschaftsschutzgebiet. Sie befindet sich im denkmalpflegerischen Umgebungsschutzgebiet der angrenzenden Dorflage. Die Fläche wird von zwei Hochspannungsleitungen und einer Haupttrinkwasserleitung gequert. Der Löschwasserbedarf kann nicht über das öffentliche Netz bereitgestellt werden. Es ergaben sich daraus zahlreiche Restriktionen, die in Form von Festsetzungen in den Plan eingeflossen sind.
Innerhalb des Grünordnungsplanes wurde die Umweltprüfung durchgeführt und die Bilanzierung der Kompensationsmaßnahmen ermittelt. Der Ausgleich erfolgte teilweise auf externen Flächen.
In der Verfahrenszeit wurde zusätzlich ein Ausgliederungsverfahren aus dem LSG geführt.
Das Verfahren wurde innerhalb von 1,5 Jahren geführt und erfolgreich abgeschlossen.