„Ressource Architektur – Verändertes Berufsbild, neue Chancen“, Podiumsdiskussion

Auftraggeber:

Architektenkammer Berlin

Zeitraum:

2007

Leistungsumfang:

Organisation, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung

Podiumsgespräch mit:

  • Volker Dienst (Wien, plattform architekturpolitik und baukultur)
  • Prof. Dr. Paul Kahlfeldt (Kahlfeldt Architekten)
  • Sascha Lobo (Autor von „Wir nennen es Arbeit“, Zentrale Intelligenz Agentur, Berlin“)
  • Holger Matheis (Architekt, BEOS Projektentwicklung Hamburg)
  • Klaus Meier-Hartmann (Präsident der Architektenkammer Berlin)
  • Nicolé Srock-Stanley (Architektin, Büro Dan Pearlman, Berlin)

Moderation: Frank Peter Jäger, Archikontext

Architekten sehen sich gerne als universelle Gestalter, als Generalisten. Den Möglichkeiten des Berufes stehen in der Realität jedoch Auftragsmangel und Imageprobleme gegenüber. Die Diskussion um die Perspektiven der Disziplin ist zu häufig von polemischen Vereinfachungen geprägt: Der Ruf nach dem »Architekten als Dienstleister« ist dabei so wenig hilfreich wie ein Beharren auf dem jahrzehntelang vertrauten Selbstverständnis. Lohnender scheint ein Blick auf die Chancen, die die derzeitigen Umbrüche bieten. Wie können Architekten ihre Kompetenz auf neue Aufgabenfelder übertragen und dabei wirtschaftliches Terrain wie auch gesellschaftliche Geltung zurückgewinnen?