Teilentschlammung des Schäfersees, Berlin-Reinickendorf

Auftraggeber:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Zeitraum:

2013-2014

Leistungsumfang:

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 8-9 gem. HOAI
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Bauoberleitung
  • Nachtragsmanagement
  • Verfahrensbevollmächtigung bei der Abfallentsorgung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Fakten Schäfersee:

  • Fläche: 41.395 m2
  • Umfang: 760 m
  • Volumen: 171.508 m3
  • größte Tiefe: 7,22 m
  • mittlere Tiefe: 4,14 m


Beschreibung:

Die Teilentschlammung des Schäfersees ist eine Sofortmaß­nahme zur Entlastung der Uferbereiche von sauerstoff­zehrenden Ablagerungen. Entschlammt wurde ausschließlich der Uferbereich bis zu einer Wassertiefe von ca. 3,5 m.

Die Entnahme des Schlammes (Sediment-Wasser-Gemisch) erfolgte schonend im Saugspülverfahren mit einem amphibischen Saugbagger. Daraufhin wurde der entnommene Schlamm entwässert, wobei das anfallende Wasser gefiltert und mit Sauerstoff angereichert wurde. Um eine Stabilisierung des Wasserstandes zu gewährleisten, wurde dieses Wasser unter ökologischer Überwachung wieder in den Schäfersee zurückgeleitet.