Grundinstandsetzung der Landungsbrücke (1. Bauabschnitt), Helgoland

Auftraggeber:

"Gemeinde Helgoland (Auftragsverwaltung: Amt für Land- und Wasserwirtschaft Itzehoe)"

Zeitraum:

1994-1995

Leistungsumfang:

  • Vorentwurf
  • EntwurfsplanungAusschreibungsunterlagen
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • örtliche Bauüberwachung
  • Bauoberleitung

Bausumme:

3.700.000 €

Technische Beschreibung:

  • Umrammung der vorhandenen Landungsbrücke (Pfähle mit Stiftzähnen) und Durchankerung
  • Stellen von Stahlbetonfertigteilelementen um das Bauwerk herum und Betonage der Wände
  • Verpressen des Schotterbettes unter den vorhandenen Schwimmkästen
  • Abbruch und Neubau der Stahlbetondecke
  • Bau von drei Stahlrampen in der Nordsee mit Stahlbetonbohlenabdeckung
  • Gesamtlänge Betonbauwerk: ca. 120 m
  • Breite Betonbauwerk zw. den Gel.: i.M. 25 m
  • Höhe über Hafengrund: bis ca. 4 m
  • Gesamtlänge Rampen: ca. 200 m, Breite i.M. 3 m