!-->

Wohngebiet Lindengarten in Penig

Auftraggeber:
F+S Baukonzept GmbH

Zeitraum:
2018-2020

Technische Beschreibung:

Das Wohngebiet Lindengarten umfasste rd. 1,2 ha zwischen einer Kindertageseinrichtung und der Chemnitzer Straße in Penig. Das Verfahren zur Erzielung von Baurecht stellte neben der Berücksichtigung städtebaulicher Belange insbesondere im Umgang mit der Öffentlichkeit hohe Anforderungen an uns.

Da durch den Stadtrat beschlossen wurde, für die drückende Nachfrage nach Bauplätzen, genutzte Kleingartenparzellen zu überplanen, bildete sich immenser Widerstand einzelner Pächter. Hierbei wurde mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln von medialer Inszenierung über der Instrumentalisierung einzelner Kreistags- und Landtagsabgeordneter bis hin zum Anführen einer Scheinargumentation des Artenschutz versucht, die Projektverwirklichung zu behindern.

Rückblickend konnten wir ein rechtssicheres Verfahren gewährleisten und eine robuste Satzung erstellen die einer juristischen Prüfung standhält. Unsere Unterlagen, insbesondere zum Artenschutz, ließen wir von dem renomierten Verfahrensanwalt Dr. Lau prüfen und bestätigen.

Zur Berücksichtigung des Artenschutzes entwickelten wir ein Baustellenmanagement welches Ausgleichslebensräume sowie angepasste Bauphasen für vorhandene Zauneidechsen vorsieht. Im Rahmen der Umweltbaubegleitung (UBB) berieten wir den Projektentwickler auch bei der Ausführung der Baufeldfreimachung und Erschließung.